Winterbiwak-Grundausbildung vom 15.12.-16.12.2018

Artikelnummer: AG-0503-001

Kategorie: Winterbergsteigen

Termine

109,00 €

inkl. 19% USt.

noch Plätze frei

Bearbeitungszeit: 1 Werktage

Plätze


Beschreibung

Egal ob beim Skitourengehen, Eisklettern, Schneeschuhgehen oder auch nur beim Winterwandern - es kann immer einmal etwas Unvorhergesehenes passieren und man wird dazu gezwungen im Winter draußen zu übernachten. Dies kann ohne die notwendigen Kenntnisse aufgrund der kalten Temperaturen schnell lebensgefährlich werden.

Genau hier soll diese Grundausbildung Winterbiwak ansetzen! An diesen beiden Tagen werden euch zum einen die technischen Fähigkeiten vermittelt, damit ihr unterschiedliche Arten von behelfsmäßigen Unterkünften, Schneehöhlen und Iglus bauen könnt. Zum anderen werden euch während des kompletten Kurses wertvollte Tipps gegeben, die einem das Biwakieren im Winter so unendlich erleichtern können. Angefangen vom richtigen Ausrüstungsmaterial, über das Trocknen von feuchter Bekleidung bis hin zum notwendigen Wärmeerhalt werden verschiedene Themenbereiche behandelt und praktisch geübt. Nachdem dann alle Unterkünfte gebaut wurden, wird sich dem Kochen in der freien Natur gewidmet. Worauf muss man hier achten und wie kann man sich das Leben hier maßgeblich erleichtern. Natürlich müssen wir dann auch prüfen, ob unsere Bauten den Anforderungen gerecht werden. Selbstverständlich werden wir daher eine Nacht in unseren Unterkünften verbringen.

Eines ist jedenfalls sicher - jeder der diesen Kurs besucht hat, wird sowohl im Sommer wie auch im Winter nicht so schnell aus der Ruhe geraten, wenn es die Umstände erfordern, dass er oder sie draußen übernachten muss.

Grober Ablauf:

1. Tag:
Nach der Begrüßung machen wir einen kurzen Ausrüstungscheck und legen im Anschluss eine kurze "Indoor-Theorie-Einheit" ein, damit jeder auf dem gleichen Kenntnisstand ist und später reibungslos gebaut werden kann. Dann machen wir uns auf den Weg ins Gebiet in welchem wir später die Biwak-Unterkünfte bauen wollen. Danach beginnt unter fachkundiger Anleitung das Bauen und Schaufeln. Sobald wir damit fertig sind, widmen wir uns dem Thema "Kochen". Hier gehen wir unterschiedliche Ausrüstungsszenarien durch, da man ja nicht auf jeder Tour mit der gleichen Ausrüstung unterwegs ist und unter Umständen etwas improvisieren muss. Jetzt heißt es noch die Biwaks beziehen und dann kann sich jeder in seinen wohlig warmen Schlafsack einmummeln.

2. Tag:
Nach dem selbst zubereitetem Frühstück, besprechen wir kurz wie es jedem in der letzten Nacht ergangen ist und wo es hier Optimierungsmöglichkeiten gibt. Der restliche Vormittag wird sich dem Thema "Wärmeerhalt" widmen, wobei wir hier auch viele Aspekte der Ersten Hilfe im Winter einfließen lassen. Am frühen Nachmittag machen wir uns auf den Rückweg zurück in die Zivilisation und werden feststellen, dass wir um sehr viel Wissen reicher sind. Wir haben eine Nacht im Hochwinter draußen verbracht und es war gar nicht so schlimm :-)


Informationen zum Kurs:

  • Dauer: 2 Tage
  • Treffpunkt: 08:30 am vereinbarten Parkplatz
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Teilnehmer 
  • Leistungen:
    • Organisation, Ausbildung und Führung durch staatlich geprüften Bergwanderführer
    • Leihausrüstung: Schaufel
  • Zusatzkosten:
    • Bergbahnen für Bergfahrt: ca 20 Euro
  • Empfohlene Ausrüstung:
    • komplette Skitouren- oder Schneeschuhausrüstung
    • Skibrille
    • Angepasste Winter-Bekleidung
    • Isomatte
    • Schlafsack
    • Wechselbekleidung
    • Thermoskanne
    • Biwaksack
  • Leihausrüstung: LVS-Ausrüstung
  • Anforderungen
    • Technik: -
    • Kondition: Kondition für ca. 2 Stunden Aufstieg und 3-4 Stunden körperliche Arbeit (Iglubau)
    • Sonstiges: -
  • Land: Deutschland

Schwierigkeit: leicht
Abstieg: 1-2 Stunden
Aufstieg: 2-4 Stunden
Unterkunft: einfach
Tourencharakter: Schneeschuhtour

Erfahrungsberichte (0)

Durchschnittliche Bewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: