Aktuelle Verhältnisse im Wetterstein-Gebirge

27.08.2015 15:06

Aktuelle Situation für den Anstieg zur Zugspitze über Höllentalklamm, Brett und Leiter und sonstige alpine Informationen

Stand: 27.08.2015

Zugspitze über das Höllental:

Der Aufstieg durch die Höllentalklamm über die neu eröffnete Höllentalangerhütte auf die Zugspitze ist komplett schneefrei. Derzeit herrschen gute, aber anspruchsvolle Bedingungen auf dem Zugspitzanstieg über das Höllental. Der Steig über die „Leiter“ und das „Brett“ bis zum „Grünen Buckel“ ist mit entsprechender Ausrüstung problemlos zu bewältigen.

Der Gletscher ist aufgrund von Blankeis nur mit Steigeisen zu überqueren. Wir empfehlen am Gletscher als Seilschaft zu gehen und jeweils einen Pickel mitzuführen, da man beim Abrutschen in eine der geöffneten Spalten stürzen wird.  Die Randkluft ist wie jedes Jahr um diese Jahreszeit die Schlüsselstelle der Tour. Da der Abstand von Eis zum Fels mittlerweile recht groß ist und Absturzgefahr besteht, empfehlen wir nur eine mittels Seil gesicherte Überquerung der Randkluft. Nun kann der Klettersteig bis zum Gipfel komplett schneefrei begangen werden. Hierfür empfehlen wir Klettersteigset, Klettergurt und vor allem auch einen Helm, da aufgrund der vielen Leute akute Steinschlaggefahr besteht.

 

Alpspitz-Gebiet:

Die Alpspitze von der Alpspitzbahn aus über den Klettersteig ist geöffnet. Die Alpspitze-Ferrata ist komplett schneefrei und auch beim Abstieg über die Ostschulter trifft man nicht mehr auf Schnee. Auch der Nordwandsteig und die Rinderscharte sind gut begehbar. Am Wochenende ist gerade auf der Alpspitze mit sehr viel "Verkehr" zu rechnen. Dem entsprechend herrscht auch eine gewisse Steinschlaggefahr und die Gefahr, dass vor einem gehende Leute stürzen und einen "mitnehmen". Wir empfehlen somit für eine Begehung - insbesondere am Wochenende - Klettergurt, Klettersteigset und Kletterhelm.

Auch der sehr schwere Mauerläufersteig ist bei entsprechendem Können aktuell gut begehbar. Wanderer, die es etwas gemütlicher angehen möchten, stehen die Wanderwege zwischen Osterfelderkopf und Kreuzeck zur Verfügung. Auch die Aussichtsplattform AlpspiX sowie die beiden Erlebniswege im Gebiet Garmisch-Classic sind geöffnet.

 

Jubiläumsgrat:

Für erfahrene Bergsteiger ist auch der Jubiläumsgrad gerade sehr gut machbar.