Das richtige Schuhwerk für ihre Tour

Kategorie A/B - Bergwanderschuhe

Bei Bergwanderschuhen handelt es sich um vergleichsweise leichte, für den Tragekomfort optimierte und über den Knöchel gehende Wanderschuhe für die Berge. Sie sind für leichte  Bergwanderungen auf befestigen Wanderwegen, Forststraßen in den Mittelgebirgen und den Voralpen geeignet.

Merkmale:

  • Sehr guter Tragekomfort, da relativ leicht und
    flexibles, weiches Leder
  • profilierte, rutschfeste Sohle mit sehr gutem Abrollverhalten
  • geringe bis mittlere Isolierung gegen Kälte
  • geringe Kantenstabilität
  • präzises Ansteigen im Fels nicht möglich
  • Schaft, der gerade so über den Knöchel geht und flexibel ist

Einsatzbereiche:
Wandern und Bergwandern auf befestigten, einfachen Wanderwegen, Forststraßen

Touren bei der Alpinschule Garmisch für die dieser Schuh perfekt passt:

Kategorie B - Robuste Bergwanderstiefel

Robuste Bergwanderstiefel sind mittelschwere Berschuhe. die für leichte bis mittelschwere Wanderungen im Gebirge konzipiert wurden. Mit der gut profilierten Sohle hat man auch auf unbefestigen Bergpfaden und Steigen sehr guten halt. Sie können sehr gut in Verbindung mit Grödeln verwendet werden und über kurze Strecken mit leichter Schwierigkeit ist auch ein Gehen mit Steigeisen möglich. Wenn man den Begriff "Bergschuh" hört, ist man häufig in dieser Kategorie zuhause.

Merkmale:

  • guter Tragekomfort
  • leichte bis mittlere Gewichtsklasse
  • Leder mittlerer Stärke
  • gut profilierte, rutschfeste Sohle mit etwas mehr Festigkeit
  • stärker ausgepräger Dämpfungskeil aus PU
  • mittlere Kantenstabilität
  • mittlere Isolierung gegen Kälte
  • präzises Ansteigen im Fels bedingt möglich
  • etwas höherer Schaft als Kategorie A/B, der auch deutlich fester ist und ein "umschnackeln" besser verhindert
  • Steigeisen mit Korb-Korb-Bindungssystem können zwar angebracht werden, sind jedoch nicht zweckmäßig und halten oft nicht sehr gut.

Einsatzbereiche:
Mehrtages-Bergwanderungen, Alpenüberquerungen, Wanderungen mit schwerem Gepäck, Bergwanderungen auf unbefestigten Bergpfaden und Steigen

Touren bei der Alpinschule Garmisch für die dieser Schuh perfekt passt:

Kategorie B/C - Bergstiefel

Unter Bergstiefeln dieser Kategorie werden Stiefel zusammengefasst die sich für's allgemeine Bergsteigen hervorragend eignen und die auch bei schweren Bergwanderungen gute Dienste erweisen. Egal ob Grödeln oder Steigeisen. Beides kann gleichermaßen mit den Bergstiefeln gut verwendet werden.

Merkmale:

  • guter Tragekomfort, der aber schon Abstriche machen muss zugunsten der Funktionalität
  • mittlere Gewichtsklasse
  • mittleres bis festes Leder
  • stark profilierte , rutschfeste, Sohle mit guter Torsionsfestigkeit, die schon nicht mehr so rund abrollt wie in den Kategorien vorher
  • im vorderen Bereich der Sohle oft eine "Climbing Zone" um gut im Fels ansteigen zu können
  • gute Kantenstabilität
  • ausgeprägter PU-Dämpfungskeil
  • mittlere Isolierung gegen Kälte
  • präzises Ansteigen im Fels möglich, daher auch für Klettersteige und leichte Klettereien geeignet
  • mittlerer bis hoher Schaft
  • Steigeisen mit Korb-Korb und oft auch Kipphebel-Korb-Bindungssystem können angebracht werden.

Einsatzbereiche:
Klettersteige, Bergsteigen, Anspruchsvolles Bergwandern, Alpenüberquerungen, Leichte Klettereien, Leichte Hochtouren bis 3500 Meter Höhe

Touren bei der Alpinschule Garmisch für die dieser Schuh perfekt passt:

Kategorie C - Alpine, robuste Bergstiefel

Diese robusten und festen Bergstiefeln haben ihren Einsatzschwerpunkt nicht mehr im normalen Bergwandern, sondern vielmehr im anspruchsvollen Bergsteigen mit leichten Klettereien, Klettersteigen und Beteiligung von Eis. Sowohl der Schaft wie auch die Sohle sind sehr stabil und geben beim Gehen und Klettern eine gute Unterstützung.

Merkmale:

  • mittelschwere bis schwere Bergstiefel
  • festes, robustes Leder
  • stark profilierte, rutschfeste, grobe Sohle mit guter Torsionsfestigkeit, die schon relativ steif ist.
  • im vorderen Bereich der Sohle oft eine "Climbing Zone" um gut im Fels ansteigen zu können
  • sehr gute Kantenstabilität
  • ausgeprägter PU-Dämpfungskeil
  • oft noch ein zusätzlicher TPU-Einsatz in der Sohle, welcher die Festigkeit erhöht
  • gute Isolierung gegen Kälte
  • präzises Ansteigen im Fels möglich, daher auch für Klettersteige und leichte Klettereien und Hochtouren geeignet
  • mittlerer bis hoher Schaft
  • Steigeisen mit Korb-Korb, Kipphebel-Korb und oft auch Kipphebel-Bügel-Bindungssystem können angebracht werden.

Einsatzbereiche:
Klettersteige, Leichte Klettereien, Alpines Bergsteigen, Hochtouren bis 4000 Meter Höhe

Touren bei der Alpinschule Garmisch für die dieser Schuh perfekt passt:

Kategorie D - Hochalpine Bergstiefel

Diese extrem festen, robusten, steifen und gut isolierten Bergstiefel sind für die Einsatzbereiche Hochtouren, Eisklettern, Winterbergsteigen und anspruchsvolle kombinierte Touren geeignet. Die Sohle ist dabei so fest, dass ein normales Abrollen des Schuhes nicht mehr möglich ist. Daher ist diese Kategorie fürs Bergwandern auch nicht mehr geeignet.

Merkmale:

  • schwere Bergstiefel
  • festes, robustes, dickes Leder
  • stark profilierte , rutschfeste, grobe Sohle mit sehr guter Torsionsfestigkeit, die sehr steif ist.
  • im vorderen Bereich der Sohle oft eine "Climbing Zone" um gut im Fels ansteigen zu können
  • sehr gute Kantenstabilität
  • ausgeprägter PU-Dämpfungskeil
  • zusätzlicher TPU-Einsatz in der Sohle, welcher die Festigkeit erhöht
  • sehr gute Isolierung gegen Kälte
  • präzises Ansteigen im Fels und Eis möglich, daher auch fürs Eisklettern, Hochtouren und Winterbergsteigen geeignet
  • hoher Schaft, der mitunter noch eine Gamasche hat um das Eindringen von Schnee zu verhindern.
  • alle Steigeisen-Bindungssysteme sind kompatibel

Einsatzbereiche:
Alpines Bergsteigen, Winterbergsteigen, Eisklettern, sämtliche Hochtouren in den Alpen

Touren bei der Alpinschule Garmisch für die dieser Schuh perfekt passt: